News

Verfallsdatum beachten!

Arzneimittel sollten nicht über das Verfalldatum hinaus angewendet werden. Auf jeder Packung steht, bis wann ein Arzneimittel verwendbar ist - das sollten Patienten ernst nehmen.

>> mehr

18.07.2013 - Verfallsdatum beachten!

Hände weg von Säften und zuckerhaltigen Präparaten

Das Ergebnis: Einige Präparate sind zwar von den Laborwerten her noch in Ordnung. Allerdings ist es nicht ratsam, sie noch zu verwenden. In den Augentropfen etwa können sich Bakterien befinden, die das Auge schwer schädigen können und im schlimmsten Fall sogar zum Verlust des Auges führen. Die angebrochenen Säfte - wie Fiebersaft, Penicillin und Hustensäfte - dürfen keinesfalls mehr eingenommen werden. Bei ihnen haben sich die Bestandteile voneinander getrennt. Bei den verklumpten Substanzen ist unklar, ob der Wirkstoff nun in den Klumpen oder in der Flüssigkeit enthalten ist. Auch bei den Salben trennen sich nach einiger Zeit die Bestandteile in ölhaltige und wasserhaltige Substanzen. Viele werden einfach ranzig. Einzig eine Wundcreme aus dem Jahr 2010 ist noch gut - in Konsistens und Inhaltstoffen einwandfrei.

Bei den Tabletten schauen die Wissenschaftler vor allem auf die Inhaltsstoffe: Laut Gesetz müssen alle Medikamente mindestens 90 Prozent ihres Wirkstoffs enthalten, und zwar bis zum Ende der Haltbarkeit. Bei den Entwässerungstabletten gegen Bluthochdruck, die wir im Labor getestet haben, baut sich der Wirkstoff HCT schnell ab. Durch die Zersetzung kann sich das giftige Abbauprodukt Formaldeyhd bilden. Deshalb: Hände weg von abgelaufenen Entwässerungstabletten!

Anders ist es bei Schmerzpillen mit Acetylsalicilsäure. Hier wird als Abbauprodukt lediglich Essig freigesetzt. Je älter die Tabletten, desto mehr riechen sie danach. Die getesteten Schmerztabletten, abgelaufen 1992, zeigen im Labor noch 94 Prozent Wirkstoffgehalt. Deutlich über der gesetzlichen Mindestmenge. Die 80 Jahre alten Aspirintabletten, die ein Drogerist-Erbe beigesteuert hatte, sind zwar ebenfalls nicht giftig. Doch sie wirken nicht mehr gut.